Künstliche Intelligenz an der Radboud University

Max studiert Künstliche Intelligenz an der Radboud University und berichtet von seinen Erfahrungen.

Ich wusste zunächst gar nicht, was ich studieren wollte. Meine Interessen sind breit gefächert und irgendwie passte kein Studiengang von dem ich bisher gehört hatte so zu meinen Interessen, dass ich mich direkt und vollauf begeistert einschreiben wollte. Irgendwann kam ein Freund, der bereits an der Radboud studierte auf mich zu und erzählte mir von einem Studiengang, in dem die Studenten ''den ganzen Tag nur an Robotern schrauben''! Und mein Interesse war geweckt. Ich hatte bis dato noch nicht ernsthaft darüber nachgedacht, auch in den Niederlanden zu studieren, aber je länger ich mich damit beschäftigte, desto mehr sagte der Gedanke mir zu. Ich hatte damals schon einige Bekannte, die in Nimwegen studierten oder studiert hatten und begann, gezielt danach zu fragen, wie das denn so sei, im Nachbarland zur Uni zu gehen. Die Vorteile lagen auf der Hand (und tun es noch immer): Gesicherte Masterplätze, Arbeiten in kleinen Gruppen, der gute Kontakt zu Dozenten.

Vielleicht kommt jetzt bei dem ein oder anderen die Frage der sprachlichen Barriere auf. Dazu kann ich nur sagen, dass ich es bisher noch nicht erlebt habe, dass ernsthafte Probleme entstanden sind. Wer sich im Sprachkurs ein wenig anstrengt, besteht diesen locker, auch ohne Sprachtalent! Und wer den Sprachkurs besteht, kann auch in den Niederlanden studieren.

Nach einem Jahr in diesem Studiengang kann ich nun sagen, dass ich die Entscheidung bisher nicht bereut habe und ich bin begeisterter als zuvor. Die wahren Vorteile habe ich erst während des Studiums erkannt:
- Nimwegen ist eine sehr schöne Stadt, an der Waal gelegen (direkt vor der Stadt teilt sich der Rhein in Waal und Nederrijn) mit einer Promenade, die an vielen Feiertagen zum Teil des Nachtlebens wird und auch sonst dazu einlädt, besucht zu werden.
- Die vielen Bars und Kneipen in Nimwegen sind auf Studenten ausgelegt und es gibt viele Veranstaltungen. In der Stadt ist immer etwas los und es ist eigentlich alles an Musik vorhanden, was sich ein Student wünschen kann. Die Innenstadt ist rund 10 Fahrradminuten vom Campus entfernt und somit leicht und schnell erreichbar.
- Klausuren: Es gibt keine Klausurphase wie sie aus Deutschland bekannt ist. Das System ist schulischer und die Klausuren sind verteilt. Ich habe meine erste Klausur bereits nach einem Monat geschrieben, jedoch ist das KI-Studium so aufgebaut, dass neue Studenten sich grade am Anfang zunächst mit den Problemen des Alltags auseinander setzen können. Die Studienbelastung steigt innerhalb des Jahres an, wird aber nicht erdrückend und das Lernen wird über das Jahr verteilt. Sehr praktisch!

Wir bedanken uns bei Max für das Interview.

Wenn du eine Frage an uns, oder eine Hochschule richten möchtest, kannst du das untenstehende Kontaktformular verwenden. Damit die Hochschule Dir antworten kann werden deine Angaben an die Hochschule weitergeleitet. Außerdem erhältst du unseren monatlichen Newsletter der viele Tipps zum Studium enthält. Darüber hinaus werden deine Daten nie an Dritte weitergegeben oder verkauft.

Meine Anfrage:


Meine Anschrift:

Anrede

Vorname *

Nachname *

Strasse *

PLZ/Ort *

Telefon

E-mail *

Code:

Bitte geben Sie den Code ein: *

* (Pflichtfelder)